Berufliche Tätigkeit

Leider gelangen mit unserem derzeitigen Landwirtschaftssystem unbeabsichtigt Substanzen wie Dünger und Pestizide in unser Trinkwasser. Momentan schreibe ich meine Doktorarbeit zu diesem Konflikt zwischen der Produktion von Nahrungsmitteln und Trinkwasser – ein hochaktuelles Thema!

Da sich mein Büro an der Universität Neuchâtel „ennet em Röschtigrabe“ befindet, ist die Umgangssprache meist Französisch.

Nebenberuflich bin ich in einem KMU in Luzern angestellt. Diese Firma hat sich spezialisiert auf das Umweltmonitoring in der Zentralschweiz. Meine Analysen drehen sich zum Beispiel um Luftqualität im Zusammenhang mit Strassenverkehr, Heizungen und Landwirtschaft oder regionale Auswirkungen des Klimawandels.

Ausbildung

  • Umweltstudium, ETH Zürich (2011-2016)
    • Masterarbeit in den Bergen von Costa Rica über den Transport von Pestiziden im tropischen Gemüseanbau
    • Bachelorarbeit zu Mikroplastikpartikeln im Abwasser von Lausanne
    • Praktikum bei einer internationalen Versicherungsgesellschaft in Zürich: Deckung von Umweltrisiken wie Gold- und Kohleminen, Mikroplastik, Pestizide, Gentechnik
    • Austauschsemester in Kopenhagen mit den Schwerpunkten Umweltökonomie, Erdölförderung, Wasserqualität
    • Nebenjobs: wöchentliche Dosierung von Methadon, Oboistin in diversen Orchestern, Nachhilfe in Mathematik und Deutsch
  • Matur an der Neuen Kanti Aarau (2009)
    • Hauptfächer Spanisch, Musik und Latein
  • Primar- und Bezirksschule in Suhr

Engagements

  • Vorstand Grüne Aarau (seit 2020)
  • Vorstand ASTOR Orchester (seit 2013)
  • Mitglied und Gruppenleitung in der CEVI-Jungschar Suhr (1998 – 2014)

Mitgliedschaften

  • Pro Velo Schweiz
  • VCS
  • Greenpeace
  • WWF
  • Fachleute für Naturgefahren

Deine Unterstützung

Deine Daten werden nicht veröffentlicht, ausser deine Spende beträgt mehr als 200 CHF pro Wahlkampf.